Theatersaison 2009/10

Villa Bruchbude

Dreimal ein fast ausverkauftes Haus und einmal locker voll beim Theater: „Villa Bruchbude“ von Ulla Kling. Leider konnten wir das Rekordergebnis vom letzten Jahr nicht mehr toppen. Diesmal kamen 85 Besucher weniger zu den vier Aufführungen. Aber dennoch waren unsere Theatertruppe und unser Kassier mit der Besucherzahl sehr zufrieden. So ein Jahr wie 2008/09 kommt so schnell nicht wieder. Auch die Gastronomiechefs zeigten sich erfreut über den guten Getränke- und Essensverkauf. Denen, die kamen, hat es sicher gut gefallen, was aus der guten Stimmung und dem reichlichen Applaus abgeleitet werden konnte. Mit Brigitte Kempa, Manuela Schmidt, Andrea Knirsch, Wolfgang Altmann, Ali Beidoun, Alex Krassler und Simon Kempa schickte Regisseur Martin Diepold das seit Jahren jüngste Team auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Souffleuse war Anni Knirsch. Um Bühnentechnik und Marketing kümmerte sich Georg Altmann. Die Spieler trafen sich ab Mitte September jede Woche zu den Proben. Zuerst wurde im Kolpingheim geprobt, ab Mitte November dann im Pfarrsaal auf der Bühne. Kurz vor Weihnachten war das Stück aufführungsreif. Nochmals DANKE allen Aktiven vor, hinter, auf und unter der Bühne, die sehr viel Zeit in der Vorweihnachtszeit geopfert und so zum Gelingen der vier Theaterabende beigetragen haben. Ein Dankeschön auch an die Kirchenverwaltung von Kösching für die Bereitstellung des Pfarrsaales und an das Schuhhaus Igl für die Durchführung des Kartenvorverkaufes.

Unser neues Kolpingmagazin jetzt online Unser neues Kolpingmagazin

Aktuelle Termine / News

 

Letzte Änderung: 08.12.2017

Mitgliederbereich

 

Newsletter Anmeldung
Spenden

Aufnahmeanträge / Zeltverleih / Bayer. Sprachatlas / ....

► Magazin des Kolpingwerkes Deutschland online

Patientenverfügung

Unsere Besucher