Theatersaison 2014/15

"Aus der Taum"

von Regina Harlander

Zum ersten Mal in der über 60jährigen Theatertradition der Kolpingsfamilie Kösching konnte eine Autorin bei einer Ausführung ihres Stückes persönlich begrüßt werden.
"Aus der Traum" hat Regina Harlander ihr Stück genannt, das in dieser Saison 2014/2015 viermal im ausverkauften Pfarrsaal aufgeführt wurde.
In diesem sehr amüsanten 3-Akter kämpft Charly (Thomas Mayer), gegen die drohende Heirat mit seiner Freundin Silke (Verena Jahnke). Nach einer feucht-fröhlichen Party muss er erfahren, dass er sich in Alkohollaune zu einem Heiratsantrag hinreißen ließ. Während er unruhig einschläft, ist sein ganzes Sinnen und Trachten die Rücknahme des Antrages. Sein Freund Max (Wolfgang Schmidt) mit seiner Frau (Manuela Schmidt), sein Vater (Wolfgang Altmann) mit Künstlergattin (Annette Neumayer) und sogar der eigentlich lästige Tiefkühlkost-Vertreter Stefan (Ali Beidoun) müssen her-halten und alle Register ziehen. Dabei schlüpfen Vater und Stefan sogar in Frauenkleider, was aber nur zu noch mehr Verwicklungen führt. Alle Anstrengungen helfen nichts, denn Silke erscheint mit ihrem Vater (Stefan Wolf), der die Einlösung des Eheversprechens oder eine kräftige Entschädigungssumme fordert. Aber Gott sei Dank bewahrheitet sich am Ende der Titel des Stückes: "Aus der Traum". Durch den Traum führte der Traumengel (Andrea Altmann), dessen Texte extra von der Regie (Brigitte Kempa) gekonnt eingefügt wurden. Als Maskenbildner fungierten Isabel Kempa, Stefanie Schmidt und Maximilian Knirsch. Für das Publikum unbemerkt soufflierte Anni Knirsch. Die Technik wurde gekonnt von Peter Rosenkranz durchgeführt.
So war ein großer Applaus nach jeder Vorstellung selbstverständlich! Bereits in der Saison 2013/14 spielte das Theaterensemble ein Stück der Autorin aus Niederbayern. 1983 in Eggenfelden geboren, interessierte sie sich schon früh für das Theater. Sie engagiert sich auch als aktive Spielerin bzw. als Regisseurin. Seit 2011 schreibt sie auch abendfüllende eigene Stücke. Georg Altmann suchte den Kontakt zur Autorin und so entstand ein reger E-Mail Verkehr. Dabei wurden die Erlebnisse und Bilder der vorjährigen Aufführung ausgetauscht. Deshalb war es für Regina Harlander selbstverständlich, heuer zu einer Vorstellung nach Kösching zu kom-men. Sehr interessiert betrachtete sie die brillant gespielte Aufführung ihres Stückes. Anschließend lobte sie die hervorragende Leistung der Spieler und das, bis ins Detail perfekte Bühnenbild. Weitere Informationen über die Autorin unter regina-harlander.weebly.com.

Unser neues Kolpingmagazin jetzt online Unser neues Kolpingmagazin

Aktuelle Termine / News

 

Letzte Änderung: 08.12.2017

Mitgliederbereich

 

Newsletter Anmeldung
Spenden

Aufnahmeanträge / Zeltverleih / Bayer. Sprachatlas / ....

► Magazin des Kolpingwerkes Deutschland online

Patientenverfügung

Unsere Besucher