Das Jahr 2003

Theater

Null Problem – Oh diese Kinder“ von Ulla King

Mit einem erneuten Besucherrekord konnte unsere Theatertruppe m aufwarten. Der Pfarrsaal war bei allen drei Aufführungen ausverkauft. Heuer wurde auch wieder ein Kartenvorverkauf unter den Theaterspielern, am Kolpinggedenktag und bei der Weihnachtsfeier der „Jungen Familien“ durchgeführt, was sich auf den Kartenverkauf insgesamt sehr positiv ausgewirkt hat. Man sieht immer mehr Kolpinger aber auch Auswärtige und Neubürger im Theater.
Ein Danke dem Schuhhaus Igl für den Kartenvorverkauf. Bei der Kirchenverwaltung Kösching bedanken wir uns sehr herzlich dafür, dass wir wieder den Pfarrsaal nutzen durften. Zehn Jahre sind es nun her, dass wir vom Heidlsaal in den Pfarrsaal umgezogen sind. Das erste von uns 1994 im Pfarrsaal gespielte Stück waren „Die drei Eisbären“. Es folgten „No amoi a Lausbua sei“, „Zuaständ san des“, „Altaich“ und „Der Narrenzettel“
Besonders bedanken möchte sich die Vorstandschaft beim Theaterteam, bei den Spielern und Spielerinnen, beim Gastronomiepersonal unter Leitung von Katharina Heckl und bei Jens Richert unserem „Mädchen für Alles“.
Wir hoffen, dass unser Unternehmen Theater noch viele erfolgreiche Jahre erleben darf.

 

Nikolaus

Seit nunmehr 30 Jahren besuchen am Nikolausvorabend die Nikoläuse der Kolpingsfamilie Kösching die Kinder. Ins Leben gerufen wurde die Aktion 1973 vom damaligen Präses, Josef Schütte und von Franz Heckl jun. 1973 startete man mit nur einem eigenen Nikolausgewand und einem geliehenen alten Messgewand. Da die Zahl der Anmeldungen von Jahr zu Jahr stieg, war die Kolpingsfamilie gezwungen, mehrere Nikoläuse und Knechte einzusetzen. Über viele Jahre wurden auch die Kinder von Kasing besucht. Alle Kleider wurden von Walburga Heckl, Gerti Krassler und Ilse Deindl geschneidert. Einen großen Anteil am Erfolg haben die Kindergärten von Kösching, die jedes Jahr die Einladungen an die Kinder verteilen und Terminlisten auslegen, in denen sich die Familien, die den Besuch des Nikolaus wünschen, eintragen können. Am 5.12.03 zogen wieder sieben Nikoläuse und Knechte von Haus zu Haus und besuchten dabei über 120 Familien mit ihren Kindern. Der Besuch war wie immer kostenlos. Eventuell eingehende Spenden werden an Kinderhilfswerke und Waisenhäuser verteilt.
Die Nikolausaktion 2003 brachte Spenden in Höhe von 1242 € (Vorjahr 1445 €) ein.

Bezirkswallfahrt

Pfarrfest

Beim Pfarrfest übernahm die Kolpingsfamilie Kösching unter der Leitung von Semmler Bernhard den Ausschank der Getränke und die Bedienung der Gäste. Das Pfarrfest begann in diesem Jahr wieder am Vormittag um 10.00 Uhr mit einem Weißwurstessen. Beendet wurde das Pfarrfest bereits um 16:00 Uhr, was zu erheblichen Einbußen bei den Einnahmen führte. Die Kolpingsfamilie Kösching bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Semmler für seinen Einsatz bei der Organisation und Durchführung des Pfarrfestes, sowie bei allen Bedienungen und Helfern für ihre tatkräftige Mithilfe.

 

Kolpingausflug

Der Kolpingausflug 2003 führte uns dieses Jahr zum Achensee, der bereits 1989 Ziel eines Kolpingausfluges war. Der vollbesetzte Bus erreichte nach gut zweistündiger Fahrt Maurach am Achensee. Während in Bayern der Himmel noch wolkenverhangen war, erwartete uns am Achensee herrlicher Sonnenschein. Die geplante Bergmesse musste wegen anderer Verpflichtungen unseres Präses entfallen. Die meisten Mitfahrer entschieden sich für eine längere Bergtour. Zuerst ging es mit der Rofan-Bahn hinauf zur Erfurter Hütte. Auf einem gemütlichen Wanderwege erreichte unsere Gruppe nach einer Stunde die Dalfazalm. Nach einer ersten Stärkung marschierten wir weiter zum Steienernen Tor, dem mit 1976 m höchsten Punkt unserer Tour. Fünf Bergsteiger unserer Gruppe bestiegen sogar noch das Hochriss mit 2299m Höhe. Der Abstieg führte vorbei an der Kotalm hinunter zum Achenseehof. Gegen 18:00 Uhr traten wir frohgelaunt die Rückreise an.

 

29. Deutsche Kolping-Fußballmeisterschaft in Rüschendorf

Großen Ärger gab es im Vorfeld der Meisterschaft als 3 Leistungsträger einige Tage vor Beginn der 29. Deutschen Meisterschaft absagten. Die „Oldi´s“ Hauer Konrad, Schuderer Josef und Mittermeir Josef ermöglichten durch ihre kurzfristige Zusage im letzten Augenblick die Teilnahme an der Meisterschaft in Rüschendorf. Mit nur einem einzigen geschossenen Tor durch Jungstar Mayer Andreas in drei Vorrundenspielen erreichte unsere Mannschaft als Gruppenzweiter das Viertelfinale. Glück oder Taktik, wer weiß es?
Im Viertelfinale gab es dann gegen Vorjahressieger Schifferstadt eine 4:0 Abfuhr. Trotz dieser Niederlage waren alle Spieler und Betreuer zufrieden, da neben Fußball auch noch ein sehr ansprechendes Rahmenprogramm geboten wurde.

Unser Spieler: Kolb Reinhard, Deindl Andreas, Weidenhiller Thomas, Lacher Richard, Wagenhuber Christian, Hauer Konrad, Trainer Mittermeier Josef, Binder Martin, Bayerlein Christoph, Mayer Andreas, Kefili Ferit, Besl Andre, Geisenfelder Michael und Schuderer Josef.

 

1. Köschinger Kleinfeld-Marktmeisterschaft im Fußball

Bei der Marktmeisterschaft lief es für unsere erfolgsverwöhnte Mannschaft nicht so gut
wie in den letzten Jahren. Von 8 teilnehmenden Mannschaften erreichte das Team unserer
KF nur den sechsten Platz.
Wir gratulieren den Alfons Buam aus Kasing ganz herzlich zum Turniersieg.
Ein besonderer Dank gilt den Caipirinas für die Ausrichtung und allen teilnehmenden Mannschaften für die faire Spielweise.

 

Zeltlager in Emsing bei Titting

Das Zeltlager 2003 fand zum ersten Mal in Emsing bei Titting statt. Den Platz in Emsing kann man von der Lage und den Möglichkeiten her als einen der schönsten Plätze in Bayern bezeichnen. Heuer nahmen 48 Kinder und 15 Betreuer am Zeltlager teil. Wie auch in den letzten Jahren hatten Claudia und Co. eine Olympiade vorbereitet. Alle Teilnehmer an der Lagerolympiade erhielten zum Abschluss schöne Preise. Neben der Lagerolympiade gab es natürlich noch viele weitere interessante Unternehmungen, wie Minigolf, Sommerrodelbahn in Pleinfeld, Erlebnisbad Berching, Schlauchbootfahrt auf der Altmühl, Kartenspiele, Liederabende usw.
Am Sonntag hielt Präses Godehardt Wallner für alle Zeltlagerteilnehmer und extra aus Kösching angereisten Besuchern einen Lagergottesdienst Ein besonderes Dankeschön möchten wir allen Gruppenleitern, Köchen, Versorgern, Liedermachern, sonstigen Organisatoren aussprechen. Nur durch ihre engagierte Mithilfe ist es möglich, jährlich ein Zeltlager für annähernd 50 Kinder und Jugendliche durchzuführen.

 

Marktmeisterschaft im Schießen

Die Beteiligung von 531 Schützen aus 35 Vereinen zeigt, dass sich das Marktschießen trotz sinkender Teilnehmerzahlen auch 2003 noch großer Beliebtheit erfreute. Bei der Meistbeteiligung schoss sich unsere KF auf den zweiten Platz mit 29 Teilnehmern. Bei der Mannschaftswertung (Ergebnis der besten 10 Schützen) belegte unsere KF den hervorragenden 3. Platz.

 

Schafkopfturnier

Walter Kempa und Wolfgang Heckl organisierten wieder das Schafkopfturnier der Kolpingsfamilie Kösching. Heuer kamen 40 Personen zum Schafkopfen ins Kolpingheim. Lange Zeit sah es so aus, als würde Peter Binder einen ungefährdeten Sieg einfahren. Kurz vor Schluss wurde er aber von Sigi Symannek, der einen „DU“ spielen konnte, überflügelt. Mit Symannek gewann zum ersten Mal ein Spieler das Turnier zweimal. Der von Schuh Igl gestiftete Wanderpolkal ging damit endgültig in seinen Besitz über. Peter Binder blieb der zweite Platz. Vorjahressieger Hans Weidenhiller belegte den 8. Platz.

 

Unser neues Kolpingmagazin jetzt online Unser neues Kolpingmagazin

Aktuelle Termine / News

 

Letzte Änderung: 08.12.2017

Mitgliederbereich

 

Newsletter Anmeldung
Spenden

Aufnahmeanträge / Zeltverleih / Bayer. Sprachatlas / ....

► Magazin des Kolpingwerkes Deutschland online

Patientenverfügung

Unsere Besucher